Teilnahmebedingungen Kurse & geführte Touren

1. Auskünfte

Allgemeine Auskünfte zum Programm „Kurse & geführte Touren“ erteilt das Ausbildungsreferat. Fragen zu den einzelnen Veranstaltungen beantworten die jeweiligen Kurs- oder Tourenleiter.

2. Anmeldung

Die verbindliche Anmeldung erfolgt über das Online-Anmeldeformular oder per Post mit dem ausgedruckten PDF-Anmeldeformular. Es können nur vollständig ausgefüllte Formulare berücksichtigt werden.
Die Plätze werden in der Regel in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. Nach Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl werden weitere Interessenten auf eine Warteliste gesetzt.
Das Programm richtet sich an die Mitglieder unserer Sektion. Mitglieder anderer Sektionen können im Falle freier Plätze nachrangig (nach Anmeldeschluss) teilnehmen, sie zahlen den aus der Ausschreibung ersichtlichen Aufschlag. Personen, die kein Mitglied in einer Sektion des DAV sind, können nur an Kursen und Touren teilnehmen, die dafür in der Ausschreibung freigegeben wurden.

3. Teilnahmegebühr

Nach der Anmeldung versenden wir eine Rechnung per E-Mail mit den Daten der gebuchten Veranstaltung. Wird die Teilnahmegebühr nicht innerhalb von 10 Tagen unserem Vereinskonto gutgeschrieben, verfällt die Reservierung des Platzes.
Die Teilnahmegebühr dient der Erstattung der dem Kurs- bzw. Tourenleiter entstandenen Kosten und zur Deckung der Aufwendungen des Ausbildungsreferats. Ihre Höhe hängt u. a. von der Dauer der Veranstaltung und der Entfernung zum Standort ab. Fahrt, Unterkunft und Verpflegung des Teilnehmers gehören nicht zum Leistungsumfang.
Findet eine Veranstaltung nicht statt, wird dem Teilnehmer die bereits entrichtete Teilnahmegebühr ohne Abzug zurückgezahlt. Dasselbe gilt für die Interessenten, die nicht zum Zuge gekommen sind.

4. Rücktritt / Ausfall

Ein Rücktritt muss dem Ausbildungsreferat möglichst bald gemeldet werden. Die Stornogebühr beträgt bis 6 Wochen vor dem Beginn der Veranstaltung 25%, bis 1 Woche vor Beginn 50% und ab einer Woche vor Beginn 100% der Teilnahmegebühr – mindestens aber 10 € jedoch höchstens die Teilnahmegebühr (wenn diese unter 10 € liegt).
Wir empfehlen selbständig eine private Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.
Bei zu geringer Teilnehmerzahl, bei Ausfall eines Kurs- bzw. Tourenleiters und bei ungünstigen Witterungs- oder Geländeverhältnissen kann die Sektion die Veranstaltung absagen. Ein Anspruch auf Schadenersatz besteht nicht.

5. Haftung

Berg- und Klettersportveranstaltungen sind mit Risiken verbunden, die sich nicht vollständig ausschließen lassen. Daher erfolgt die Teilnahme auf eigene Gefahr und Verantwortung.
Nach § 6, Abs. 4 der Satzung der Sektion Rhein-Sieg ist eine Haftung für Schäden, die einem Sektionsmitglied bei einer Veranstaltung entstehen, über den Umfang der vom DAV abgeschlossenen Versicherungen hinaus auf die Fälle beschränkt, in denen einer für die Sektion tätigen Person Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.
An- und Abreise erfolgen auf eigene Verantwortung.

6. Anforderungen & Selbsteinschätzung

Es melden sich trotz der entsprechenden Hinweise und Erläuterungen bei den Ausschreibungen immer wieder Teilnehmer/innen an, die den gestellten Anforderungen nicht gerecht werden. Bei den Vorbesprechungen lässt sich oftmals nicht genau feststellen, über welchen Kenntnis- und Erfahrungsstand die Einzelnen verfügen und ob die konditionellen Voraussetzungen erfüllt werden. Erst während des Kurses bzw. der Tour wird den Leitern ersichtlich, welche Teilnehmer/innen den Anforderungen gerecht werden und welche nicht. Der/die Leiter/in steht dann vor der Entscheidung, entweder das Niveau zu senken oder die Teilnehmer/innen, die nicht den Anforderungen entsprechen, auszuschließen.

Ersteres ist weder im Sinne des Ausbildungsreferates noch fair gegenüber den anderen Teilnehmern/innen, die die Anforderungen erfüllen. Letzteres stellt die Leiter/innen vor eine schwierige Entscheidung und beschert, neben der verantwortungsvollen Aufgabe der Ausbildung/Führung, noch zusätzlichen Ärger. Zudem ist eine solche Situation für die betroffenen Teilnehmer/innen unangenehm und peinlich.

Das Ausbildungsreferat empfiehlt seinen Leitern/innen, schon alleine aus Gründen der Sicherheit den Ausschluss der betroffenen Teilnehmer/innen ggfs. auch während der Veranstaltung.

Daher unsere ganz persönliche Bitte: Helft Euch und den Leitern/innen, indem Ihr die Voraussetzungen zu der von Euch gewählten Veranstaltung genau durchlest. Hierbei sind sowohl die konditionellen, als auch die technischen Voraussetzungen wichtig! Sollten Euch Zweifel kommen, ob Ihr den Anforderungen entsprecht, dann sprecht bitte die jeweiligen Leiter/innen an. Sie werden Euch gerne helfen!

Troisdorf, im April 2022
Der Vorstand der Sektion Rhein-Sieg des DAV